Skip to content

Sportarten drinnen

Eine ganze Reihe von Sportarten können einen auch in der kalten Jahreszeit die personal Fitness unterstützen, auch wenn man nicht unbedingt bei Regen und Schnee durch den Wald joggen möchte. Am beliebtesten ist natürlich das Fitnessstudio. Das Fitnessstudio bietet die Möglichkeit an speziellen Ausdauer- und Kraftgeräten seine Fitness etwas aufzubauen oder beizubehalten. Allerdings ist ein reines Training an den Geräten etwas einseitig, wenn man insgesamt den ganzen Körper und das Kreislaufsystem fit halten möchte. Auch in Ergänzung mit einer Personal Training Software kann das Training im Fitnessstudio nicht das Maß an Training vermitteln, das notwendig ist, um sich rundum ausgewogen fit zu halten. Etwas besser sieht es mit den im Fitnessstudio angebotenen Kursen und Workshops aus, da die Fitness Trainer diese meist vielfältiger und ausgewogener konzipieren.

Eine sehr produktive und effektive Sportart für Sommer und Winter ist das Schwimmen. Schwimmen bietet viele Vorteile und ein umfassendes Training für den ganzen Körper. Zum einen ist stärkt das Schwimmen viele Muskelpartien im Körper (Rücken-, Schulter- und Beinmuskulatur) zum anderen unterstützt und stärkt es das Kreislaufsystem. Daneben ist es wegen der „Schwerelosigkeit“ im Wasser auch noch schonend für die Gelenke, so dass auch Menschen mit beispielsweise Rückenproblemen oder Übergewicht sich weniger schwer tun ein paar Bahnen ohne größere Schmerzen oder Schwierigkeiten zu schwimmen. Auch die Corporate Fitness nutzt gerne die Vorteile des Schwimmens und nimmt dieses oft in den Trainingsplan auf. Weiterhin ist das Schwimmen eine Sportart, bei der jeder in seiner eigenen Geschwindigkeit trainieren kann ohne Angst haben zu müssen, dass er zu langsam ist oder den Anschluss an die Gruppe verliert.

Was sich auch besonders gut für ein personnel Training eignet, sind alle Formen des Kampfsportes. Kampfsportarten zeichnen sich vor allen Dingen dadurch aus, dass sie den Körper zwar in seiner Gesamtheit beanspruchen, aber zusätzlich meist lehren, eigene Kräfte sinnvoll und wirkungsvoll einzusetzen. Vor allem bei den asiatischen Kampfsportarten ist das der Fall; sie trainieren Kraft, Körperbeherrschung und Beweglichkeit und fördern dadurch die körpereigene Fitness und das Selbstbewusstsein. Aus diesem Grund vermitteln personal Trainer gerne einige Grundlagen dieser Kampfkünste.

Auch die verschiedenen Indoor Ballsportarten können helfen den Körper in Schwung zu bringen und machen zudem sehr viel Spaß. Vor allem die Kondition profitiert durch das viele Rennen bei den Ballsportarten. Allerdings sollten diese mit einem sinnvollen Krafttraining kombiniert werden, um den Körper wirklich rundum auszulasten. Viele Ballsportarten trainieren nämlich überwiegend eine bestimmte Körperzone während andere vernachlässigt werden. Beim Volleyball beispielsweise wird hauptsächlich die Schultermuskulatur gestärkt, beim Fußball die Beinmuskulatur.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *